+++ Mehrwertsteuersenkung! +++
Jetzt beim Kauf profitieren. 16 % statt 19 % Mehrwertsteuer – Wir geben den Preisvorteil an Sie weiter! Profitieren Sie von der temporären Mehrwertsteuersenkung auf 16 %. Entdecken Sie jetzt unsere attraktiven Angebote und sichern Sie sich ab sofort Ihren Preisvorteil auf alle sofort verfügbaren Gebrauchtwagen.
+++ Mehrwertsteuersenkung! +++
Jetzt beim Kauf profitieren. 16 % statt 19 % Mehrwertsteuer – Wir geben den Preisvorteil an Sie weiter! Profitieren Sie von der temporären Mehrwertsteuersenkung auf 16 %. Entdecken Sie jetzt unsere attraktiven Angebote und sichern Sie sich ab sofort Ihren Preisvorteil auf alle sofort verfügbaren Gebrauchtwagen.

B&K Sportwagen – Ratgeber

Sportwagen gebraucht oder neu kaufen?

Lohnt sich der hohe Preis eines Neuwagens für mich?

Hoher Wertverlust – lediglich ein Mythos?

„Nichts im Leben verliert so schnell an Wert wie ein neues Auto. Schon nach der ersten Fahrt vom Hof verliere ich ein Viertel an Wert.“ Kann diese Behauptung der Realität und dem Praxistest standhalten oder ist die Situation unter dem Strich gar nicht so dramatisch, wie im Volksmund angenommen? Wir klären Sie darüber auf, mit welchem Wertverlust Sie über die Jahre bei einem neuen Fahrzeug rechnen müssen und ziehen den Vergleich zum Gebrauchtwagen.

Versteckte Kosten – Illusion oder Realität?

Erfahren Sie in unserem Ratgeber, welche Faktoren Sie bei der Entscheidung zwischen einem Neu- oder einem Gebrauchtwagen berücksichtigen sollten. Wir werfen einen Blick auf Anschaffungskosten, Werkstattbesuche und zu erwartende Reparaturkosten. Grundsätzlich gilt: Ein Gebrauchtwagen kompensiert aufgrund seiner geringeren Anschaffungskosten die vermeintlichen Vorteile eines Neuwagens. Zudem muss ein Gebrauchter nicht zwangsläufig öfter auf die Hebebühne.

Sportwagen und Luxusfahrzeuge – ein Sonderfall?

Gerade in den letzten Jahren verzeichnet die Nachfrage nach gebrauchten Sportwagen einen stetigen Anstieg. Eine zunächst überraschende Entwicklung, verglichen mit der starken Kaufkraft der Zielgruppe von Porsche, Ferrari, Aston Martin und weiterer Hersteller im Premiumsegment. Soviel vorab: Der günstigere Preis ist bei weitem nicht der einzige Beweggrund, wenn ein gebrauchter Sportwagen seinen Besitzer wechselt! Es geht bei einer Entscheidung auch um kostbare Wartezeit…

Lohnt es sich, einen Sportwagen neu zu kaufen?

Größere Freiheit bei der Konfiguration, neueste Technik und das Gefühl, dass das Auto zuvor niemand anderes besessen hat. Dafür zahlen Käufer eines Neuwagens einen hohen Preis. Die Frage, ob allein dieses Gefühl das signifikante Preispremium gegenüber einem Gebrauchtwagen rechtfertigen kann, muss jeder ganz individuell und subjektiv für sich entscheiden. Rein rational gesehen, verliert der Neuwagen gegen einen gut erhaltenen Gebrauchten nämlich schon in der ersten Runde.

Das erkennen und berücksichtigen auch immer mehr Käufer von Sportwagen und freuen sich im Anschluss an den Kauf über die gesparten Tausender. Ein weiterer Vorteil: Gebrauchtwagen von spezialisierten Händlern wie der B&K Sportwagen Rheinland GmbH weisen erstklassige Wartungs- und Pflegezustände auf. So erhalten Käufer hochwertig ausgestattete Fahrzeuge in hervorragendem Zustand zu attraktiven Konditionen.

In diesem Ratgeber ziehen wir den Vergleich zwischen einem Neuwagen und einem Gebrauchten und zeigen Ihnen, auf welche Vorteile Sie sich freuen können, wenn Sie die Erstzulassung jemand anderem überlassen.

Inhaltsverzeichnis

Wie hoch ist der Wertverlust bei Neuwagen?

Es existieren verschiedene Erklärungsansätze und Berechnungsmethoden, wie stark der Wert eines Autos sinkt, sobald es vom Hof des Herstellers rollt. Eine bewährte Faustregel spricht einem Neuwagen bereits nach einem Jahr ein Viertel seines Wertes ab. Nach drei Jahren ist er durchschnittlich nur noch die Hälfte des ursprünglichen Listenpreises wert. Der Wertverlust wird gemeinhin zu den Kosten eines Autos hinzugezählt. Was viele aber nicht wissen: Er übertrifft die anfallenden Fixkosten wie Versicherung, Betriebskosten wie Benzin sowie die Werkstattkosten um Längen.

Aus der Sicht eines Anlegers ist der Kauf eines Neuwagens also bereits ein finanzielles Desaster. Nach vier Jahren pendelt sich der jährliche Wertverlust auf durchschnittlich fünf bis sechs Prozent ein. Hier verläuft die magische Grenze, ab der Käufer von Gebrauchtwagen die erfolgreichsten Geschäfte abschließen.

Pannenrisiko und Reparatur

Viele Hersteller nutzen gerne das Argument, dass für ein neues Auto seltener Werkstattbesuche anfallen und versuchen so, das Preispremium des Neuwagens gegenüber dem Kunden zu rechtfertigen. Seien Sie hier vorsichtig! Laut einer ADAC Statistik beginnen Reparaturkosten und Restwert erst nach zehn Jahren, sich langsam anzunähern. Bis zu diesem Zeitpunkt ist das Argument der geringeren Kosten durch seltenere Werkstattbesuche also vollständig entkräftet.

Auch wenn der Kunde mit einem Neuwagen vermeintlich seltener in die Werkstatt muss, können die Kosten der jeweiligen Einzelreparatur durchaus höher ausfallen. Der Grund hierfür liegt im Geschäftsmodell und der Wirtschaftspraxis der Hersteller. Salopp gesagt: Was die Tinte beim Drucker, sind die Werkstattbesuche beim Fahrzeug. So wie Epson & Co. versuchen, durch spezielle Platinen Fremdhersteller vom Wettbewerb auszuschließen, setzen Autobauer auf regelmäßig wechselndes Spezialwerkzeug und fortlaufend modifizierte Auslese-Software, wodurch sich der Termin beim Vertragshändler im Fall einer Panne nicht vermeiden lässt. Besonders ärgerlich: Auch bei den Ersatzteilen zahlt der Neukäufer drauf: Teile, die nach wenigen Jahren günstig bei Drittanbietern zu erwerben wären, sind anfangs nur bei den teureren Vertragspartnern erhältlich.

„Was soll denn mit meinem Neuwagen schon großartig passieren?“ fragt sich der ein oder andere Leser. Die Realität zeigt, dass gerade bei neuen Modellen einer Baureihe leider einige „Kinderkrankheiten“ in Form von Rückrufaktionen bestimmter Bauteile oder auftretender technischer Defekte auf den Käufer warten. So wird der Traum vom Neuwagen schnell zur nervlichen Belastungsprobe, wenn das Fahrzeug mehr in der Werkstatt steht, als es gefahren werden kann. Folglich ein weiterer Grund, lieber auf ein etwas älteres, dafür aber technisch ausgereiftes und am Markt erprobtes sowie bewährtes Fahrzeug zu setzen. Der Mythos, dass gebrauchte Autos technisch überholt seien, nur weil sie vor über einem Jahr gebaut wurden, stimmt dabei nicht. So sind Fahrzeuge, die vor wenigen Jahren beim European New Car Assessment Programme Crashtest, kurz NCAP, ausgezeichnet wurden, erwiesenermaßen auch heute noch sichere und verlässliche Autos. Wer in diesem Punkt also ein kleines bisschen konservativer denkt und nicht alle Fahrzeuge aufgrund des Baujahres verurteilt, kann viel Geld sparen.

B+K_Sportwagen_Rheinland_GmbH_Mercedes_Benz_AMG_GTS_Silber_17

Direkt losfahren – keine Wartezeiten bei Gebrauchtwagen

Neben einem locker sitzenden Geldbeutel benötigen Neuwagenkäufer vor allem eins: Geduld. Während deutsche Autos früher als die am schnellsten verfügbaren galten, müssen sich Käufer heutzutage durch die internationalisierte Produktion auf lange Wartezeiten einstellen. Zwölf Monate auf einen Neuwagen zu warten ist leider keine Seltenheit. Ärgerlich wird es vor allem dann, wenn in der Zwischenzeit bereits ein neues Modell vorgestellt wird – der Markt ist schnelllebiger als je zuvor, die Produktlebenszyklen so kurz wie nie.

Ein erneuter Punktsieg für den Gebrauchtwagen – der kann oft schon innerhalb eines Tages in seine neue Garage einziehen und von seinem neuen glücklichen Besitzer für die erste Ausflugsfahrt genutzt werden. Auch wenn Geld also wirklich keine Rolle spielt, ist der Gebrauchtwagen damit die deutlich flexiblere Lösung.

Sonderfall Sportwagen?

Die aufgeführten Punkte sind grundsätzlich an keine spezifische Fahrzeugklasse gebunden und somit auch für Sportwagen zutreffend. Durch den finanziellen Gegenwert bzw. die Preisklasse, in der sich Fahrzeuge von Porsche, Ferrari, Aston Martin, Mercedes AMG und weiterer Hersteller bewegen, fallen einige Faktoren wie der prognostizierte Wertverlust von 25% innerhalb des ersten Jahres oder höhere Kosten für Ersatzteile sogar noch stärker ins Gewicht.

Ein Sportwagen ist ohne Frage ein außergewöhnliches Auto – darum sind Individualisierungsmaßnahmen heutzutage so beliebt. Die Einmaligkeit weicht allerdings immer mehr dem Baukasten-System der Hersteller. Der Kunde wählt bei einem Neuwagen aus einer limitierten Anzahl von Optionen das Beste aus, statt aus einer Vielzahl von Teilen etwas wirklich Besonderes und Individuelles zusammenzustellen. Nach Meinung so mancher Sportwagenfans haben dabei Komfort-Features in den vergangenen Jahren einen zu hohen Stellenwert eingenommen. Das vernichtende Urteil: Zu luxuriös, um noch richtig sportlich zu sein!

Auch die Technik steht bei Enthusiasten immer häufiger in der Kritik. So werden als Reaktion auf die Nachfrage heutzutage beispielsweise öfter Turbomotoren verbaut. Die Hersteller versprechen mehr Leistung bei geringerem Kraftstoffverbrauch. Die Realität zeichnet jedoch meist ein gegenteiliges, differenziertes Bild: Wird der Sportwagen nur annähernd an seine Grenzen getrieben, steigt der Verbrauch unverhältnismäßig stark an. Zuletzt entspricht bei neueren Turbos auch der Sound nicht mehr den Erwartungen echter Sportwagenfans.

Pauschal kann nicht jedem Sportwagenhersteller eine negative Entwicklung vorgeworfen werden. Jedoch sind solche Gründe mitverantwortlich dafür, dass sich mittlerweile auch die Käufer von Sportwagen zweimal überlegen, ob der Neuwagen den hohen Aufpreis wirklich wert ist.

Expertentipp:
Achten Sie beim Neuwagenkauf auf versteckte Kosten.

Trotz verlockender Rabatte: Schnell kostet das neue Wunschauto deutlich mehr, als erwartet!

Was ist Ihr Sportwagen noch wert?

In nur zwei Klicks zum fairen Angebot! Über 1.000 Kunden sind bereits überzeugt.

Fazit: Der eindeutige Gewinner

Länger Spaß haben Sie am Gebrauchtwagen! Ein Neuwagen besticht mit einem einmaligen Duft, einem unversehrten Innenraum und makellosem Lack. Betrachten Sie die finanziellen Rahmenbedingungen sowie Parameter wie Preis-Leistungs-Verhältnis, Wertverlust und Verfügbarkeit jedoch ganz rational, bietet Ihnen der Gebrauchtwagen deutliche Vorteile und das bessere Gesamtpaket.

Beim Sportwagen geht es zudem um Fahrspaß und Ästhetik, die viel mehr von atemberaubendem Design als von einem nagelneuen Lack bestimmt wird. Das Gefühl in einem Neuwagen zu sitzen, hat ohne Zweifel etwas für sich. Ein gebrauchter, gut gepflegter Sportwagen ruft jedoch mindestens genauso viele Emotionen hervor, um das fehlende Neuwagengefühl verschmerzen zu können. Denn was einen Sportwagen ausmacht, löst sich – anders als das Neuwagengefühl – auch nach vielen Jahren nicht in Luft auf.

Gebrauchtwagen ist nicht gleich Gebrauchtwagen

Spezialisierte Händler wie die B&K Sportwagen Rheinland GmbH liefern Ihnen den besten Service, den der Gebrauchtwagenmarkt zu bieten hat. Unsere Fahrzeuge sind sofort verfügbar, bis ins kleinste Detail und mit modernster Technik aufbereitet, sorgfältig auf Hochglanz poliert sowie scheckheftgepflegt. Durch die transparente, nachprüfbare Historie aller Fahrzeuge und unsere umfangreiche Gebrauchtwagengarantie, geben wir Ihnen Sicherheit auf dem Weg zu Ihrem Traumauto. Zusätzliche Services wie die europaweite Lieferung oder bundesweite Zulassung Ihres Fahrzeugs ergänzen unser Leistungsangebot.

Wir sind stolz darauf, Ihnen unser ausgewähltes Fahrzeugangebot zu präsentieren und freuen uns, von Ihnen zu hören!

B&K Sportwagen Rheinland GmbH – Ihr Partner für hochwertige Sportwagen und Luxusfahrzeuge.

Unsere geprüften Gebrauchtwagen

Vielen Dank für Ihr Interesse. Alle Fahrzeuge sind ab sofort verfügbar, wurden umfassend geprüft und können selbstverständlich gerne besichtigt werden. Wenden Sie sich zwecks Terminabsprache oder Fragen gerne an uns, wir sind für Sie da.